Ausbooten

Die Gäste werden von den Seebäderschiffen mit seetüchtigen "Börtebooten" an Land gebracht. Dieses Ausbooten (vom 15. April bis 15. Oktober) geht "ruck-zuck", ist ungefährlich und für jeden Inselbesucher ein unvergessliches Erlebis. Folgen Sie bitte den Anweisungen der Schiffs- u. Bootsbesatzungen.

Die Börteboote sind das universelle Transportmittel der Insel und aus massivem Eichenholz gebaut, zehn Meter lang, drei Meter breit und acht Tonnen schwer. Sie sind nicht nur einzigartig an der deutschen Nordseeküste, sondern auch das sicherste Verkehrsmittel Deutschlands (Quelle: www.helgoland.de).

Weitere Infos zum Ausbooten finden Sie bei Interesse unter www.helgoland-genealogie.info/inselgeschichte/ausbooten-vor-helgoland-die-dampferboerte/